BEKB smartLogin

Wie funktioniert das smartLogin und was muss ich tun?

Allgemein

Das «BEKB smartLogin» ist das sichere, komfortable und schnelle Verfahren für das Login ins E-Banking der BEKB sowie zur Signatur von Zahlungen. Das Verfahren funktioniert über eine separate App, die auf dem Smartphone oder Tablet eingerichtet wird.

Das BEKB smartLogin bietet folgende Vorteile:

  • Einfach – Komfortables und schnelles Login ohne manuelle Eingabe eines weiteren Sicherheitsfaktors im E-Banking oder dem Abfotografieren von verschlüsselten Codes.
  • Modern – Flexibler Zugriff auf das E-Banking von unterwegs oder zu Hause über die BEKB smartLogin App für Smartphone bzw. Tablet. Es werden neben dem Smartphone oder Tablet keine zusätzlichen Hilfsmittel (Zusatzcode-Karte, mIDentity,…) für das Login benötigt.
  • Sicher – Hohe Sicherheit dank dem Einsatz moderner Schutztechnologien

Registrierung

Damit Sie das BEKB smartLogin nutzen können ist eine Registrierung Ihres Smartphones bzw. Tablets im E-Banking erforderlich.

Neuregistrierung
Melden Sie sich via www.bekb.ch in unserem E-Banking an. Sie werden Schritt für Schritt durch die Einrichtung des BEKB smartLogins geführt. Eine Anleitung für das Einrichten der BEKB smartLogin App finden Sie unter «Detailinformationen».

Sie sind bereits E-Banking-Nutzer?
Melden Sie sich im E-Banking an und wählen Sie «Verwaltung» -> «Einstellungen» -> «BEKB smartLogin einrichten». Sie werden Schritt für Schritt durch die Einrichtung des BEKB smartLogins geführt. Eine Anleitung für das Einrichten der BEKB smartLogin App finden Sie unter «Detailinformationen».

Login ins E-Banking

Mit BEKB smartLogin melden Sie sich wie gewohnt im E-Banking mit Benutzeridentifikation und Passwort an. Anschliessend werden Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet aufgefordert, das Login zu bestätigen. Dazu muss die BEKB smartLogin-App mit Eingabe einer persönlichen PIN oder eines biometrischen Verfahrens (für Android erst ab Version 7.0) wie die TouchID gestartet werden. Unmittelbar danach erfolgt das automatische Login ins E-Banking.

Signatur von Zahlungen im E-Banking

Bei bestimmten Zahlungen ist aufgrund von Sicherheitskriterien eine Signatur erforderlich. Bei der Aufforderung, eine Zahlung zu signieren, wird eine Meldung auf das Smartphone/Tablet gesendet. Nach dem Start der BEKB smartLogin-App und der Eingabe der persönlichen PIN oder eines biometrischen Verfahrens (für Android erst ab Version 7.0) wie die TouchID werden die Zahlungsdaten der zu signierenden Zahlung angezeigt. Bitte kontrollieren Sie die Angaben sorgfältig, bevor Sie die Zahlung freigeben.

  • Mit der BEKB smartLogin-App loggen Sie sich sicher und bequem in Ihr E-Banking mittels Browser ein und geben Zahlungen frei, die eine Signatur erfordern. Die App hat keinen Zugriff auf Kundendaten und unterstützt keine E-Banking-Funktionalität wie z.B. das Erfassen von Zahlungen.
  • Mit der BEKB App können Sie einfach, sicher und schnell Zahlungen erledigen, sich über Saldo und Buchungen informieren und weitere Bankgeschäfte tätigen – auch von unterwegs.

Hinweis für Benutzerinnen und Benutzer der BEKB App: Für die Anmeldung in der BEKB App benötigen Sie weiterhin nur Ihr Passwort oder ein biometrisches Verfahren wie die TouchID. Für das Login in Ihr E-Banking am Computer und die Freigabe von Zahlungen, die eine Signatur erfordern, benötigen Sie zur Bestätigung neu die BEKB smartLogin-App.

Ja, die App können Sie kostenlos im App Store oder Google Play Store herunterladen.

Bei der Verwendung der App fallen geringe Datenmengen an: pro Login ca. 3 KB (0.003 MB). Je nach Vertrag mit dem Mobilfunkbetreiber können bei der Nutzung des mobilen Datennetzes Gebühren anfallen.

1 MB reicht für rund 300 Logins.

Richtwerte im Vergleich:

  • WhatsApp-Textnachricht versenden: ca. 10 KB (0.01 MB)
  • E-Mail versenden (ohne Anhang/Bilder): ca. 50 KB (0.05 MB)
  • Foto versenden (abhängig von Auflösung): ca. 1000-4000 KB (1-4 MB)

In Deutsch und Französisch

Die bisherigen Loginverfahren Zusatzcode-Karte, mIDentity und AXSionics Internet Passport werden alle durch das BEKB smartLogin abgelöst. 
Nach der erfolgreichen Umstellung auf das BEKB smartLogin wird das bisherige Verfahren automatisch deaktiviert und das Login ist nur noch mit dem neuen Verfahren möglich.

Der mIDentity USB-Stick bzw. der AXSionics Fingerprint-Scanner enthalten keine Kundendaten. Sie können die alte Hardware in der Schweiz bei einer offiziellen Entsorgungsstelle für Elektrogeräte abgeben oder an die BEKB retournieren.

Verwendung

Voraussetzungen für die Verwendung des BEKB smartLogins:

  • E-Banking-Vertrag (Benutzeridentifikation) bei der BEKB
  • Smartphone bzw. Tablet mit Betriebssystem iOS (ab Version 9.3) oder Android (ab Version 5.0).

Falls Sie kein kompatibles Smartphone bzw. Tablet besitzen, hilft Ihnen unser Support gerne weiter.

Kontakt zu unserem E-Banking Support: 
Die Hotline der BEKB | BCBE steht für Auskünfte Montag bis Freitag von 8 - 20 Uhr sowie Samstag von 9 - 16 Uhr gerne zur Verfügung: 
aus der Schweiz 0848 852 580 
aus dem Ausland +41 848 852 580

  1. Melden Sie sich mit Benutzeridentifikation und Passwort via www.bekb.ch im E-Banking an und bestätigen Sie das Login mit Ihrem aktuellen Verfahren.
  2. Wählen Sie «Verwaltung»>«Einstellungen»>«BEKB smartLogin einrichten».
  3. Sie werden Schritt für Schritt durch die Einrichtung des BEKB smartLogin geführt.

Möglicherweise wird die auf Ihrem Gerät installierte Version des Betriebssystems nicht mehr unterstützt.

Voraussetzungen für die Verwendung des BEKB smartLogin ist ein Smartphone bzw. Tablet mit Betriebssystem iOS (ab Version 9.3) oder Android (ab Version 5.0).

Sie möchten neben Ihrem Smartphone ein weiteres Gerät, z.B. ein Tablet für die Authentisierung im E-Banking nutzen, dann gehen Sie wie folgt vor:

  1. Melden Sie sich mit Benutzeridentifikation und Passwort via www.bekb.ch im E-Banking an.
  2. Bestätigen Sie das Login auf Ihrem bereits registrierten Gerät.
  3. Wählen Sie «Verwaltung» > «Einstellungen» > «BEKB smartLogin einrichten».
  4. Installieren Sie die BEKB smartLogin-App auf Ihrem zusätzlichen Gerät
  5. Anschliessend wird Ihnen der Aktivierungscode für die Registrierung des zusätzlichen Geräts angezeigt.
  6. Starten Sie die BEKB smartLogin-App auf dem Gerät, welches Sie zusätzlich registrieren möchten, und wählen Sie im Menü «Benutzeridentifikation hinzufügen».
  7. Geben Sie Benutzeridentifikation und Aktivierungscode ein.
  8. Schliessen Sie die Registrierung ab, indem Sie im E-Banking eine Gerätebezeichnung vergeben.

Alternativ können Sie ein zusätzliches Gerät auch in der Geräteverwaltung unter «Verwaltung» > «Einstellungen» > «BEKB smartLogin verwalten» registrieren. Wählen Sie dazu «Weiteres Gerät registrieren»

Bei mehreren Geräten wird beim Login bzw. bei der Signatur die Aufforderung an alle registrierten Geräte gesendet.

Berechtigungen BEKB smartLogin unter Android ab Version 6.0

Speicher
SD-Karteninhalte ändern oder löschen Die Berechtigung ist deaktiviert. Das Recht wird benötigt, um bei Bedarf die Logs zu aktivieren.
SD-Karteninhalte lesen Die Berechtigung ist deaktiviert. Das Recht wird benötigt, um bei Bedarf die Logs zu aktivieren.
Telefon (Muss beim ersten Start der BEKB smartLogin App bestätigt werden.)
Telefonnummern direkt anrufen Die Berechtigung wird benötigt, um die E-Banking Hotline direkt aus der App anzurufen. Wird nur benötigt, falls Gerät ohne SIM-Karte.
Telefonstatus und Identität abrufen

Um den höchsten Sicherheitsstandards gerecht zu werden, arbeitet die BEKB smartLogin App mit einer sogenannten Geräte-Bindung. Diese verhindert, dass die Anwendung kopiert und von einem anderen System ohne Authorisierung gestartet wird. Die Erkennung der registrierten Hardware erfolgt über speziell entwickelte und durch verschiedene Gutachten geprüfte Methoden, bei denen bestimmte Gerätemerkmale ausgelesen werden. Für dieses Auslesen ist diese Berechtigung nötig.

Die BEKB sammelt in diesem Zusammenhang keine Daten der Telefonie.

Andere App-Funktionen
Netzwerkverbindungen abrufen Wird benötigt, um zu prüfen, ob Mobilfunknetze zur Verfügung stehen und ob darüber eine Internetverbindung besteht.
Auf alle Netzwerke zugreifen Wird benötigt, um eine vorhandene Internetverbindung (WLAN oder Mobilfunknetz) zu nutzen.
Fingerabdruckhardware verwenden Wird für den Zugriff auf den eingebauten Finderabdrucksensor benötigt.
Vibrationsalarm steuern Löst Vibrationsalarm bei Push-Meldung aus.
WLAN-Verbindungen abrufen Die Berechtigung wird benötigt, da die App sich ausloggt, wenn von einem Mobilfunknetz zu einem WLAN oder von einem WLAN zu einem anderen WLAN gewechselt wird. Das Ausloggen der App erfolgt, um Stabilitätsprobleme (infolge der Reconnection) zu vermeiden.
Kopplung mit Bluetooth-Geräten durchführen Die App benötigt diese Berechtigung, um den Android-Gerätenamen auszulesen.
Internetdaten erhalten Wird für den Versand der Push-Meldungen benötigt. Zusätzlich wird es für Login und Transaktionen benötigt.
Ruhezustand deaktivieren Wird benötigt für Push Nachrichten (automatische Präventionsmassnahme von Android).

Berechtigungen BEKB smartLogin unter Android < 6.0

Bluetooth
Pairing mit Bluetooth-Geräten durchführen Die App benötigt diese Berechtigung, um den Android-Gerätenamen auszulesen
Anrufe (Muss beim ersten Start der BEKB smartLogin App bestätigt werden.)
Telefonnummern direkt anrufen Die Berechtigung wird benötigt, um die E-Banking Hotline direkt aus der App anzurufen. Wird nur benötigt, falls Gerät ohne SIM-Karte.
Speicher (Muss beim ersten Start der BEKB smartLogin App bestätigt werden.)
SD-Karteninhalte ändern oder löschen Die Berechtigung ist deaktiviert. Das Recht wird benötigt, um bei Bedarf die Logs zu aktivieren.
SD-Karteninhalte lesen Die Berechtigung ist deaktiviert. Das Recht wird benötigt, um bei Bedarf die Logs zu aktivieren.
Netzkommunikation
Voller Netzwerkzugriff Wird benötigt, um eine vorhandene Internetverbindung (WLAN oder Mobilfunknetz) zu nutzen.
Internetdaten erhalten, Netzwerkverbindungen abrufen, WLAN-Verbindungen abrufen

Wird benötigt, um zu prüfen, ob Mobilfunknetze zur Verfügung stehen und ob darüber eine Internetverbindung besteht.

Wird zudem für den Versand von Push-Meldungen benötigt.

Auswirkungen auf den Akku
Ruhezustand deaktivieren, Vibrationsalarm steuern

Wird benötigt, um die App aus dem Ruhezustand zu holen, wenn eine Bestätigungsanfrage eingeht.

Löst zudem Vibrationsalarm bei Push-Meldung aus. Wird zudem für den Versand von Push-Meldungen benötigt.

Insgesamt können fünf Geräte registriert werden.

Es ist möglich, mehrere Benutzeridentifikationen auf demselben Gerät zu registrieren. Insgesamt können 30 Benutzeridentifikationen pro Gerät registriert werden.

  1. Melden Sie sich mit Benutzeridentifikation und Passwort via www.bekb.ch im E-Banking an.
  2. Starten Sie die BEKB smartLogin-App auf Ihrem Gerät, aber loggen Sie sich nicht ein. (Menü > «Logout»). Wählen Sie im Menü «Benutzeridentifikation hinzufügen».
  3. Geben Sie die Benutzeridentifikation und den Aktivierungscode ein, die Sie per Post erhalten haben
  4. Schliessen Sie die Registrierung ab, indem Sie im E-Banking eine Gerätebezeichnung vergeben.
  1. Melden Sie sich mit Benutzeridentifikation und Passwort via www.bekb.ch im E-Banking an.
  2. Wählen Sie «Verwaltung» > «Einstellungen» > «BEKB smartLogin einrichten» .
  3. Bestätigen Sie das Login auf Ihrem bereits registrierten Gerät.
  4. Anschliessend wird Ihnen der Aktivierungscode für die Registrierung des zusätzlichen Geräts angezeigt.
  5. Starten Sie die BEKB smartLogin-App auf Ihrem Gerät, aber loggen Sie sich nicht ein (Menü > «Logout»). Wählen Sie im Menü «Benutzeridentifikation hinzufügen».
  6. Geben Sie Benutzeridentifikation und Aktivierungscode ein.
  7. Schliessen Sie die Registrierung ab, indem Sie im E-Banking eine Gerätebezeichnung vergeben.
  1. Melden Sie sich mit Benutzeridentifikation und Passwort via www.bekb.ch im E-Banking an.
  2. Wählen Sie «Verwaltung»>«Einstellungen»>«BEKB smartLogin einrichten» .
  3. Bestätigen Sie das Login auf Ihrem bereits registrierten Gerät.
  4. Anschliessend wird Ihnen der Aktivierungscode für die Registrierung des zusätzlichen Geräts angezeigt.
  5. Starten Sie die BEKB smartLogin-App auf Ihrem Gerät.
  6. Geben Sie Benutzeridentifikation und Aktivierungscode ein.
  7. Schliessen Sie die Registrierung ab, indem Sie im E-Banking eine Gerätebezeichnung vergeben.
  8. Löschen Sie nach erfolgter Registrierung früher registrierte Geräte, die Sie nicht mehr benötigen.
  1. Melden Sie sich mit Benutzeridentifikation und Passwort via www.bekb.ch im E-Banking an.
  2. Wählen auf der darauffolgenden Maske den Link «Falls Sie auf Ihr registriertes Gerät keinen Zugriff mehr haben, klicken Sie hier» und fordern Sie einen neuen Aktivierungscode für die Registrierung eines Geräts an.
  3. Danach erhalten Sie in 1-2 Werktagen einen Aktivierungscode für die Registrierung eines neuen Geräts per Post zugestellt. Dieser Aktivierungscode ist 30 Tage und nur einmal gültig.
  1. Melden Sie sich mit Benutzeridentifikation und Passwort via www.bekb.ch im E-Banking an.
  2. Wählen Sie «Verwaltung»> «Einstellungen» > «BEKB smartLogin verwalten».
  3. Wählen Sie das Papierkorb-Symbol, um das Gerät zu löschen.

Falls Sie nur ein Gerät registriert haben, kann das für das Login verwendete Gerät nicht gelöscht werden. Bevor Sie das Gerät löschen können, werden Sie aufgefordert, ein weiteres Gerät zu registrieren. Sollen alle bereits registrierten Geräte gelöscht und ein neuer Aktivierungscode angefordert werden, ist das über den Link «Falls Sie auf Ihr registriertes Gerät keinen Zugriff mehr haben, klicken Sie hier» auf der Loginseite möglich, nachdem Sie sich mit Benutzeridentifikation und Passwort eingeloggt haben.

  1. Starten Sie die BEKB smartLogin-App auf Ihrem Gerät, aber loggen Sie sich nicht ein (Menü > «Logout»).
  2. Wählen Sie im Menü «Benutzeridentifikation löschen».

Die PIN wird in der BEKB smartLogin-App nicht für den App-Zugang sondern pro Benutzeridentifikation vergeben. Bei mehreren registrierten Benutzeridentifikationen muss nach Auswahl der Benutzeridentifikation die entsprechend vergebene PIN eingegeben werden (PIN kann für alle Verträge identisch sein).

Wenn Sie mehrere Geräte für eine Benutzeridentifikation registrieren möchten, müssen Sie je Gerät/App eine PIN vergeben. Diese kann aber für alle Geräte identisch sein. 
Als Alternative zur PIN können Sie auch ein biometrisches Verfahren wie die TouchID nutzen, falls Ihr registriertes Gerät diese Funktion unterstützt.

Damit Sie sich wieder einloggen können, muss Ihr Gerät neu registriert werden. Dazu benötigen Sie einen neuen Aktivierungscode.

Falls Sie noch ein weiteres Gerät registriert haben:

  1. Starten Sie die BEKB smartLogin-App auf Ihrem Gerät.
  2. Wählen Sie in der App auf der Maske für die PIN-Eingabe «PIN vergessen?». Dort können Sie Ihre Benutzeridentifikation löschen, damit das Gerät anschliessend neu registriert werden kann.
  3. Melden Sie sich mit Benutzeridentifikation und Passwort via www.bekb.ch im E-Banking an.
  4. Wählen Sie «Verwaltung» > «Einstellungen» > «BEKB smartLogin einrichten».
  5. Der Aktivierungscode wird nach Bestätigung mit einem bereits registrierten Gerät sofort angezeigt.

Falls Sie kein weiteres Gerät registriert haben:

  1. Starten Sie die BEKB smartLogin-App auf Ihrem Gerät.
  2. Wählen Sie in der App auf der Maske für die PIN-Eingabe «PIN vergessen?». Dort können Sie Ihre Benutzeridentifikation löschen, damit das Gerät anschliessend neu registriert werden kann.
  3. Melden Sie sich mit Benutzeridentifikation und Passwort via www.bekb.ch im E-Banking an.
  4. Wählen Sie auf der darauffolgenden Maske den Link «Falls Sie auf Ihr registriertes Gerät keinen Zugriff mehr haben, klicken Sie hier» und fordern Sie einen neuen Aktivierungscode für die Registrierung eines Geräts an.
  5. Danach erhalten Sie in 1-2 Werktagen einen Aktivierungscode für die Registrierung eines neuen Geräts per Post zugestellt. Dieser Aktivierungscode ist 30 Tage und nur einmal gültig.

Aus Sicherheitsgründen werden Aktivierungscodes nur per Post versendet. Der Aktivierungscode wird in 1-2 Werktagen zugestellt.

Falls Sie das BEKB smartLogin-App auf Ihrem Gerät löschen oder das Gerät neu aufsetzen, muss das Gerät mittels Aktivierungscode erneut registriert werden:

  1. Melden Sie sich mit Benutzeridentifikation und Passwort via www.bekb.ch im E-Banking an.
  2. Wählen Sie auf der darauffolgenden Maske den Link «Falls Sie auf Ihr registriertes Gerät keinen Zugriff mehr haben, klicken Sie hier» und fordern Sie einen neuen Aktivierungscode für die Registrierung eines Geräts an.
  3. Danach erhalten Sie in 1-2 Werktagen einen Aktivierungscode für die Registrierung eines neuen Geräts per Post zugestellt. Dieser Aktivierungscode ist 30 Tage und nur einmal gültig.

Ja, das BEKB smartLogin kann auch im Ausland verwendet werden. Voraussetzung ist eine Internetverbindung via WLAN oder über mobile Daten mit Roaming. 
Bitte verwenden Sie für E-Banking sowohl am Computer wie für das Login mit der BEKB smartLogin-App keine öffentlichen, unverschlüsselten WLANs.

Bei der Verwendung der App fallen geringe Datenmengen an: pro Login ca. 3 KB (0.003 MB). Je nach Vertrag mit dem Mobilfunkbetreiber können bei der Nutzung des mobilen Datennetzes Gebühren anfallen.

1 MB reicht für rund 300 Logins.

Richtwerte im Vergleich:

  • WhatsApp-Textnachricht versenden: ca. 10 KB (0.01 MB)
  • E-Mail versenden (ohne Anhang/Bilder): ca. 50 KB (0.05 MB)
  • Foto versenden (abhängig von Auflösung): ca. 1000-4000 KB (1-4 MB)

Nein, eine Internetverbindung ist zwingend notwendig.

Bitte verwenden Sie für E-Banking sowohl am Computer wie für das Login mit der BEKB smartLogin-App keine öffentlichen, unverschlüsselten WLANs.

Für das Login in die BEKB App ist keine zusätzliche Bestätigung über die BEKB smartLogin-App erforderlich. 
Die Signatur von Zahlungen ist nach wie vor ausschliesslich im E-Banking möglich.

Sicherheit

Das BEKB smartLogin entspricht den neusten Sicherheitsstandards im E-Banking. Das Verfahren nutzt für die Authentisierung einen separaten Sicherheitskanal, in dem das Login bzw. die Signatur von Zahlungen über eine separate App bestätigt werden müssen.

Als zusätzlicher Schutz vor Missbrauch wird für die Verwendung der BEKB smartLogin-App eine PIN oder ein biometrisches Verfahren wie die TouchID verlangt.

Sicherheit ist für die BEKB ein zentrales Thema. Erfahren Sie hier mehr zum Thema Sicherheit im Zusammenhang mit den Online Services der BEKB und wie Sie selbst einen Beitrag leisten können.

Bei Verlust oder Diebstahl Ihres Geräts sollten Sie dieses sperren lassen.

  1. Melden Sie sich mit Benutzeridentifikation und Passwort via www.bekb.ch im E-Banking an.
  2. Wählen Sie auf der darauffolgenden Maske den Link «Falls Sie auf Ihr registriertes Gerät keinen Zugriff mehr haben, klicken Sie hier» und fordern Sie einen neuen Aktivierungscode für die Registrierung eines Geräts an.
  3. Danach erhalten Sie in 1-2 Werktagen einen Aktivierungscode für die Registrierung eines neuen Geräts per Post zugestellt. Dieser Aktivierungscode ist 30 Tage und nur einmal gültig. Alle Ihre registrierten Geräte werden gesperrt.

Alternativ können Sie sich auch an den E-Banking Support wenden. Dieser kann eine Sperrung Ihres Geräts veranlassen.

Kontakt zu unserem E-Banking Support: 
Die Hotline der BEKB | BCBE steht für Auskünfte Montag bis Freitag von 8 - 20 Uhr sowie Samstag von 9 - 16 Uhr gerne zur Verfügung: 
aus der Schweiz 0848 852 580 
aus dem Ausland +41 848 852 580

Falls Ihr Gerät wieder auftaucht, kann der E-Banking Support das Gerät wieder entsperren.

Breadcrumb Navigation | Title

  1. Home
  2. Services
  3. Support und Hilfe
  4. BEKB smartLogin