Variable Hypothek

Mit der variablen Hypothek von maximaler Flexibilität profitieren

Mit einer variablen Hypothek sind Sie weder an einen fixen Zinssatz noch an eine feste Laufzeit gebunden. So können Sie die Finanzierung Ihres Eigenheims flexibel anpassen, falls sich Ihre Ausgangslage ändert. 

So funktioniert die variable Hypothek

Bei einer variablen Hypothek wird der Zinssatz regelmässig den Marktzinsen angepasst. Das ist ein grosser Vorteil, wenn das Zinsniveau sinkt. Denn je tiefer die Zinsen fallen, desto geringer werden Ihre Hypothekenkosten. Allerdings gilt das auch im umgekehrten Fall – steigen die Zinsen, müssen Sie mehr für Ihre Hypothek bezahlen. 

Bei der variablen Hypothek müssen Sie zudem keinen Mindestbetrag beachten und können jederzeit direkt oder indirekt amortisieren. Die dreimonatige Kündigungsfrist gibt Ihnen die grösstmögliche Flexibilität. Beispielsweise, wenn Sie eine kurzfristige Finanzierung benötigen, um die Zeit bis zum geplanten Verkauf oder bis zur Übergabe des Eigenheims an die Kinder zu überbrücken. 

Durchschnittliche Zinsentwicklung bei variablen Hypotheken

Die Grafik gibt Ihnen einen Überblick über die durchschnittlichen Zinsen für unsere variablen Hypotheken.

Hypothekarmodelle vergleichen

Bei den abgebildeten Zinssätzen handelt es sich um Richtsätze. Effektive Hypothekarzinsen hängen von verschiedenen Faktoren ab. Informieren Sie sich über unsere Hypothekarmodelle oder vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch. 

Unsere variablen Hypotheken

Variable Hypothek

Eigenschaft Beschreibung
Belehnung 1. und 2. Hypothek
Mindestbetrag nein
Laufzeit unbestimmt
Zinsbindung nein
Zinsänderungsrisiko ja
Amortisation direkt oder indirekt
Zins- und Amortisationsbelastung vierteljährlich
Produktwechsel
Kündigung 3 Monate Kündigungsfrist

Weitere Informationen: Variable Hypothek(PDF, 541.9 KB)

Berechnen Sie Ihre Hypothek

Möchten Sie eine erste Einschätzung, ob Ihr Wunsch-Eigenheim für Sie tragbar ist und welche Kosten Sie für die Hypothek budgetieren müssen? Mit unserem Hypothekenrechner erfahren Sie es in wenigen Minuten. 

Hypothek berechnen

Was sind die Risiken einer variablen Hypothek?

Mit einer variablen Hypothek tragen Sie das Zinsänderungsrisiko, da Ihr Zinssatz jeweils an die Marktzinsen angepasst wird. Entsprechend können Ihre Hypothekenkosten schwanken und innert kurzer Frist stark ansteigen, wenn das allgemeine Zinsniveau in die Höhe schnellt. Das reduziert die Planbarkeit, insbesondere im Vergleich mit einer Festhypothek.

Zudem erfolgen Zinssatzänderungen für eine variable Hypothek oft träger als bei einer SARON-Hypothek, welche die Veränderungen am Geldmarkt vollumfänglich berücksichtigt.

Beispiel: Bei einem Zinssatz von 2% verursacht eine Hypothek über 500’000 Franken jährliche Zinskosten von 10’000 Franken. Bei einem raschen Zinsanstieg auf 4% müssen Eigentümerinnen und Eigentümer sofort 20’000 Franken jährlich bezahlen. 

Unsere Beratung zu Ihrem Eigenheim

Wünschen Sie ein persönliches Beratungsgespräch? Unsere Expertinnen und Experten unterstützen Sie auf Ihrem Weg zum Eigenheim gerne. Von der ersten Idee, Wohneigentum zu kaufen, bis hin zum Verkauf oder zur Weitergabe an die nächste Generation.

Beratungsgespräch vereinbaren

Ihre Themen rund ums Eigenheim

Ob Sie auf der Suche nach einer geeigneten Finanzierungslösung oder bereits im Besitz eines Eigenheims sind: Folgende Themen könnten Sie interessieren – unsere Erfahrung und Expertise liefern wir gleich mit.

Breadcrumb Navigation | Title

  1. Home
  2. Privatkunden
  3. Hypotheken und Kredite
  4. Hypotheken
  5. Variable Hypothek