Vermögensverwaltung für Firmen und institutionelle Anleger

Wo BEKB drauf steht, ist BEKB drin

Von Profis für Profis, das ist der Anspruch, den wir bei der Vermögensverwaltung für institutionelle Anleger haben. Damit Vermögenswerte auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt angelegt werden.

Unsere Vermögensverwaltung

Im Rahmen eines Vermögensverwaltungsmandates für Pensionskassen, Stiftungen, Verbände, Privatunternehmen und öffentlich-rechtliche Körperschaften erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen die Anlagestrategie ausgehend von Ihrer individuellen Risikofähigkeit und -bereitschaft und definieren die Anlagerichtlinien und Benchmarks. Anschliessend investieren unsere Portfoliomanager das ihnen anvertraute Vermögen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Mandatstypen (z.B. Nachhaltig) und einem auf Sie zugeschnittenen Leistungsumfang. Regelmässige Informationen über die getätigten Investments und die erzielten Renditen runden unsere Vermögensverwaltung ab.

Beratungsgespräch vereinbaren

 

Unsere Vermögensverwaltungsmandate

Allen unseren Vermögensverwaltungsmandaten ist Folgendes gemeinsam:

  • Einfach und verständlich investiert
  • Kostengünstig und effizient umgesetzt
  • Transparent – von der Portfolioallokation bis zur Kostenstruktur
  • Lokal verwaltet und persönlich betreut
  • Auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten
  • Systematisch überwacht, umfassend berichtet
  • BEKB-eigene Anlagepolitik
  • Wo BEKB drauf steht, ist BEKB drin

Beratungsgespräch vereinbaren


Accordion Verwaltung

Gemischte Mandate (Balanced)

Ausgehend von Ihrer individuellen Risikofähigkeit und -bereitschaft werden die Anlagerichtlinien erarbeitet und die Strategie sowie Benchmarks definiert. Die konkrete Umsetzung folgt diesen Grundsätzen:

1. Fundierte Analyse, aktive Steuerung der Marktallokation (TAA)

Die Anlagespezialisten der BEKB analysieren die Märkte täglich und beurteilen die Marktchancen und -risiken. Darauf basierend legt die Anlagekommission der BEKB periodisch das aktive Risiko der verschiedenen Anlagekategorien gegenüber der Benchmark fest. Als aktive und risikobewusste Vermögensverwalterin streben wir damit langfristig eine vorteilhafte Anlagerendite für Sie an. Dabei folgen wir einem klar strukturierten Prozess.

2. Effiziente und wertsteigernde Umsetzung

Die Portfoliomanager sind im Anlageprozess aktiv eingebunden und bestimmen die Anlagestrategie mit. Folglich können sie auf eine optimale Umsetzung der Anlageentscheide hinarbeiten. Ob Sektorallokation, Titelselektion oder Währungspositionierung – unsere Anlagespezialisten tragen Sorge zu Ihrem Anlagevermögen. Denn unser Ziel sind effiziente und robuste Portfolios.

3. Systematisches Risikomanagement

Das Risikomanagement der BEKB baut auf einem 3-stufigen Kontrollprozess auf:

  • Compliance: Die gesetzlichen und vertraglichen Vorgaben und Restriktionen werden täglich überwacht.
  • Investment Controlling
  • Investment Risk: Ein integrierter Risikoprozess stellt sicher, dass die eingegangenen Anlagerisiken  Ihrer Anlagestrategie und der taktischen Allokation entsprechen und somit die Erreichung Ihres Anlageziels bestmöglich unterstützt wird.

Nachhaltig

Das Vermögensverwaltungsmandat Nachhaltig setzt die Anlagepolitik der BEKB für Anleger aktiv um. Dabei garantiert der BEKB-Nachhaltigkeitsansatz, dass wir nur in Unternehmen investieren, die ihre Tätigkeit auf ökonomische Effizienz, ökologische Verträglichkeit sowie soziale Verantwortung ausrichten und hohe ethische Wertvorstellungen erfüllen.  Eine nachhaltige Anlagelösung gemäss BEKB-Nachhaltigkeitsansatz bieten wir Ihnen als Balanced-Mandat wie auch in den Kategorien «Aktien Schweiz», «Aktien Global», «Obligationen CHF» sowie «Obligationen Global» an.

Obligationen Schweiz

Wir gehen in der Verwaltung von Obligationen in Schweizer Franken unseren eigenen, erfolgreichen Weg. Mittels risikokontrolliertem Anlagestil (Enhanced Indexing) streben wir langfristig eine Überschussrendite gegenüber der Benchmark an.

Die Analyse der Benchmark-Zusammensetzung bezüglich Schuldner-, Laufzeiten- und Bonitätsstruktur bildet die Grundlage für eine effiziente Umsetzung der Anlagen. Mit einer diversifizierten, aktiven Positionierung gegenüber der Benchmark gehen wir bei der BEKB auf Veränderungen am Markt ein, nehmen Chancen wahr und haben die Risiken im Griff.

Unter Berücksichtigung des Zins- und Kreditrisikos resultiert daraus ein Mehrwert für Sie.

Für ein Investment in Schweizer Obligationen stehen Ihnen Vermögensverwaltungsmandate und folgende Fonds zur Auswahl:

Aktien Schweiz

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Investitionen in Substanzwerte langfristig einen Mehrwert gegenüber Anlagen in Wachstumstiteln bringen. Deshalb verfolgen wir in der Anlagekategorie «Aktien Schweiz» einen aktiven Value-Ansatz, das heisst, wir legen in Aktien von erfolgreichen Unternehmen mit günstigen Bewertungskennzahlen an.

Die Titelselektion erfolgt bottom-up. Dabei werden qualitative und quantitative Kriterien kombiniert. Im Anlageuniversum verbleiben Aktien, die im Branchenvergleich gesund und günstig sind. Eine eingehende Finanzanalyse stellt sicher, dass nur Unternehmungen mit tragfähigen Bilanzrelationen im Portfolio enthalten sind.

Daraus resultiert ein ausgewogenes Portfolio, das nur Schweizer Aktien enthält, die eine hohe Dividendenrendite, eine tiefe Bewertung, ein vernünftiges Gewinn- und Umsatzwachstum sowie eine gute Unternehmensführung aufweisen.

Für ein Investment in Schweizer Aktien stehen Ihnen Vermögensverwaltungsmandate und folgende Fonds zur Auswahl:

Obligationen Global

Beim Vermögensverwaltungsmandat «Obligationen Global» unterscheiden wir zwischen Unternehmensanleihen und Staatsanleihen.

Kurzbeschrieb des Investitionsansatzes für Unternehmensanleihen

Der Investitionsansatz «BEKB Obligationen Global Unternehmensanleihen» investiert in Investment-Grade-Anleihen (min. Rating BBB–) weltweit. Für ein optimales Rendite-Risikoprofil steuern wir die Markt-, Währungs-, Sektor und Laufzeitenallokation aktiv. Als erster Schritt im Anlageprozess erfolgt die Indexzerlegung auf der Ebene der genannten Dimensionen. Dadurch können die Indexfaktoren identifiziert und zu indexrelevanten «Faktorgruppen» aggregiert werden. Diese «Faktorgruppen» werden mit repräsentativen liquiden Anleihen abgebildet. Die Emittentenselektion spielt dabei eine wichtige Rolle. Dadurch gelingt es uns, die relevanten Indexfaktoren zu replizieren, ohne dass wir sämtliche Anleihen, Emittenten und Währungen im Investitionsansatz halten. Unsere aktive Positionierung ermöglicht uns zudem, Marktrisiken ohne angemessene Entschädigung zu eliminieren.

Umsetzung Unternehmensanleihen

Eine kostengünstige, kongruente Umsetzung der Anlageklasse bieten unsere aktiv geführte Kollektivanlage «BEKB Obligationen Global Unternehmensanleihen» und «BEKB Obligationen Global Unternehmensanleihen Hedged CHF»

Kurzbeschrieb des Investitionsansatzes für Unternehmensanleihen:

Der Anlageprozess erfolgt analog demjenigen der Unternehmensanleihen. Im Gegensatz zum Segment Unternehmensanleihen liegt der Fokus auf Währungen, Ländern und Zinskurven.

Umsetzung Staatsanleihen

Eine kostengünstige, kongruente Umsetzung der Anlageklasse bieten unsere aktiv geführte Kollektivanlage «BEKB Obligationen Global Staatsanleihen» und «BEKB Obligationen Global Staatsanleihen Hedged CHF».

Kurzbeschrieb BEKB Obligationen Nachhaltig Global

Auch im Bereich nachhaltiger Anlagen bietet die BEKB in dieser Anlagekategorie eine Lösung für Sie. Der Fonds «BEKB Obligationen Nachhaltig Global» verbindet die Vorteile der Unternehmensanleihen- und Staatsanleihenfonds. Nach gleichem Investitionsansatz und unter zusätzlicher Berücksichtigung der Kriterien des BEKB-Nachhaltigkeitsansatzes bietet Ihnen dieses Produkt Zugang zum globalen Obligationenmarkt.

Aktien Global Nachhaltig

Kurzbeschrieb des Investitionsansatzes

Der Anlagefonds «BEKB Aktien Nachhaltig Global» verfolgt einen fundierten regelbasierten Ansatz, welcher als «Factor Investing» beschrieben werden kann. Aufgrund ökonomisch begründeter Faktoren wie Bewertung, Momentum, Wachstum und Qualität erfolgt die Titelselektion. Das daraus resultierende Portfolio ist breit diversifiziert und orientiert sich am Vergleichsindex. Der BEKB-Nachhaltigkeitsansatz garantiert zudem, dass nur in Unternehmen investiert wird, die ihre Tätigkeit auf ökonomische Effizienz, ökologische Verträglichkeit sowie soziale Verantwortung ausrichten und hohe ethische Wertvorstellungen erfüllen.

Immobilienfonds Schweiz

Kurzbeschrieb des Investitionsansatzes

Bei der Umsetzung der Anlageklasse «Immobilien Schweiz» setzt die BEKB auf einen aktiven Ansatz. Der BEKB-Immobilien-Ansatz hat zum Ziel, das Risikoprofil des Gesamtportfolios zu verbessern (Diversifikation). Insbesondere soll die Portfoliovolatilität bei erhöhter Aktienmarktvolatilität reduziert werden. Dazu strebt der Investitionsansatz eine tiefe Korrelation gegenüber den Aktien- und Obligationenmärkten an. Aufgrund der defensiven Ausrichtung und der diversifizierenden Funktion wird ein strategisch hoher Wohnanteil investiert. Auswahlkriterien betreffen die Diversifikation nach Regionen und Nutzungsart, die fundamentale Analyse (bspw. Ausschüttung und Agio) sowie markttechnische Eigenschaften wie Liquidität und Marktvolumen. Der BEKB-Immobilien-Ansatz konnte seit seiner Auflage Anfang 2007 eine deutliche Outperformance gegenüber dem Vergleichsindex erzielen.

Überführung externer Positionen (Portfoliotransition)

Das BEKB Asset Management – Ihr zuständiger Portfoliomanager und Kundenbetreuer – ist für eine reibungslose und kosteneffiziente Überführung der bestehenden und möglichen externen Positionen in die neue Portfoliostruktur besorgt. Die Wahrung Ihrer Anlageziele geniesst während des gesamten Überführungsprozesses höchste Priorität. Für das Aufsetzen des Mandats ist der Portfoliomanager in Zusammenarbeit mit den Spezialisten der Wertschriftenadministration und den Mitarbeitenden des zuständigen Handelszentrums verantwortlich.

Breadcrumb Navigation | Title

  1. Home
  2. Firmenkunden
  3. Asset Management
  4. Vermögensverwaltung