Medienmitteilung

BEKB einigt sich mit Justizbehörden in Deutschland

Die Berner Kantonalbank erzielt mit den Justizbehörden in Köln eine einvernehmliche Einigung und leistet eine einmalige Zahlung von rund 0.9 Mio. Euro im Zusammenhang mit unversteuerten Vermögenswerten deutscher Kunden. Der Entscheid hat Rechtskraft für alle Bundesländer Deutschlands und bringt die angestrebte Rechtssicherheit für Kundinnen und Kunden, Mitarbeitende sowie Aktionärinnen und Aktionäre mit sich.

Publikationsdatum: 15.06.2020

Diese Vereinbarung hat keinen negativen Einfluss auf das Geschäftsergebnis des laufenden Jahres. Die Aufwendungen sind durch Rückstellungen vollumfänglich gedeckt.

Die Justizbehörden haben die im Rahmen der geltenden Gesetze gezeigte konstruktive Aufarbeitung durch die Bank positiv vermerkt. Die im 2010 in Angriff genommene Steuerkonformitätsstrategie war ebenfalls eine wichtige Voraussetzung zur einvernehmlichen Einigung mit den deutschen Justizbehörden. Mit dieser Einigung konnte das Ziel erreicht werden, Rechtssicherheit für Kundinnen und Kunden, Mitarbeitende und Aktionärinnen und Aktionäre zu schaffen.

Breadcrumb Navigation | Title

  1. Home
  2. Die BEKB
  3. Publikationen
  4. Medienmitteilungen
  5. *