Medienmitteilung

Die BEKB Wabern wird modernisiert

Die BEKB startet am 21. Oktober 2019 den Umbau ihrer Niederlassung in Wabern. Der modernisierte Standort wird Anfang 2020 eröffnet und bietet den Kundinnen und Kunden mehr Flexibilität und neue Möglichkeiten. Er ist ein wichtiger Teil des BEKB-Netzwerks.

Publikationsdatum: 19.09.2019

Ab Oktober wird die BEKB Wabern während rund 10 Wochen umgebaut. In dieser Zeit bleibt sie geöffnet. «Der BEKB ist ihre regionale Verankerung sehr wichtig – entsprechend gross ist die Bedeutung der lokalen Standorte. Die modernisierte BEKB Wabern wird ein wichtiger Teil des BEKB-Netzwerks in der Stadt Bern sein und bietet den Kundinnen und Kunden neue, auf ihre Bedürfnisse abgestimmte, Möglichkeiten», erklärt Niederlassungsleiterin Sybille Studer. Wie sieht das konkret aus?

Nachfolgend kann die obige Bilddetailansicht verändert werden.

Bargeld bleibt wichtig

Die Bedeutung des klassischen Schaltergeschäfts hat in den letzten Jahren stetig abgenommen; heute stehen die Beratung, der persönliche Kontakt und die digitalen Angebote im Vordergrund. Dieser Entwicklung wird in der neuen BEKB Wabern Rechnung getragen. Im Zentrum stehen die flexible, selbstständige Erledigung von Bankgeschäften sowie die persönliche und ganzheitliche Beratung der Kundinnen und Kunden. Der Schalter ist nicht mehr mit Bargeld ausgestattet, aber: «Bargeld bleibt wichtig. In der BEKB Wabern kann man weiterhin selbstständig Bargeld beziehen und einzahlen – und dies neu sogar rund um die Uhr! Das Bargeld verschwindet nicht aus unseren Räumlichkeiten», versichert Sybille Studer.

Mehr Flexibilität und neue Möglichkeiten

Die neue BEKB Wabern verfügt über eine vielseitige Selbstbedienungszone, die rund um die Uhr zugänglich ist. Sie bietet den Kundinnen und Kunden mehr Flexibilität und neue Möglichkeiten: Für Bargeldtransaktionen in Schweizer Franken und in Euro stehen neu 24/7 ein Bancomat für Ein- und Auszahlungen in Noten sowie für Einzahlungen in Schweizer-Franken-Münz zur Verfügung. Via Maestro-Karte kann man zukünftig einfach und sicher vom Standort aus aufs BEKB Kundenportal zugreifen – viele Bankgeschäfte können so direkt vor Ort erledigt werden. Dazu Sybille Studer: «Früher war man für viele Bankgeschäfte an die Anwesenheit eines Kundenberaters und damit an die Öffnungszeiten gebunden. In der neuen 24-Stunden-Zone sind die Kundinnen und Kunden flexibler und können eine grosse Anzahl Dienstleistungen dann erledigen, wenn es für sie praktisch ist – ganz unabhängig davon, ob ein Kundenberater vor Ort ist oder nicht.»

Die Beratung steht im Mittelpunkt

Eine Beratung ist bereits heute von 7 bis 19 Uhr möglich. In der neuen BEKB Wabern wird sie weiter verstärkt und neu ausgerichtet. Auf Terminvereinbarung beraten die bisherigen Kundenberaterinnen und -berater die Kundinnen und Kunden in Wabern umfassend und in Zusammenarbeit mit Partnern auch über Finanzthemen hinaus. Sybille Studer: «Wir orientieren uns dabei in erster Linie an der konkreten Lebenssituation, in der sich der Kunde oder die Kundin befindet. Dazu nehmen wir uns viel Zeit für enge und persönliche Kundenbeziehungen; denn: Wir wollen genau das anbieten, was die Kundinnen und Kunden brauchen und was zu ihnen passt. Mit unseren individuellen Lösungen steht stets der langfristige Kundennutzen im Vordergrund.» Kundinnen und Kunden erhalten auf Terminvereinbarung auch Unterstützung und Beratung bei ihren digitalen Bankgeschäften, zum Beispiel in der Nutzung der BEKB App, beim Scannen von Einzahlungsscheinen, bei Änderungen von Daueraufträgen oder bei TWINT.

Kunden profitieren vom BEKB-Netzwerk

Die BEKB Wabern ist ein wichtiger Teil des BEKB-Netzwerks. Die Kundenberaterinnen und -berater sind mobil; so können Beratungen auch an anderen Standorten, wie zum Beispiel in Köniz oder am Bundesplatz, stattfinden. «Unsere Kundinnen und Kunden können entscheiden, in welchem unserer acht Standorte in der Stadt Bern, oder auch ausserhalb, sie sich beraten lassen möchten. In grösseren Standorten wie zum Beispiel Bern-Bundesplatz stehen den Kundinnen und Kunden zudem gratis Co-Working-Arbeitsplätze zur Verfügung und sie können an Wissensveranstaltungen (Ateliers) teilnehmen. So profitieren sie vom BEKB-Netzwerk, bestehend aus BEKB Kundencenter, unseren digitalen Kanälen und aus den lokalen Standorten. Der Mensch und seine Bedürfnisse im Zusammenhang mit Geld stehen für uns nach wie vor im Vordergrund», versichert Sybille Studer. Neu besteht ausserdem die Möglichkeit, gratis das Besprechungszimmer in der BEKB Wabern für Sitzungen im kleinen Rahmen zu buchen; zum Beispiel für eine Vereinssitzung. «Wir wollen, dass Kundinnen und Kunden in unserem Standort einen zusätzlichen Mehrwert erhalten. Mit der erhöhten Flexibilität, den neuen Angeboten und Möglichkeiten sowie unserer persönlichen, ganzheitlichen Beratung können wir den bieten. Es lohnt sich auf jeden Fall, in der BEKB Wabern vorbeizuschauen.»

Breadcrumb Navigation | Title

  1. Home
  2. Die BEKB
  3. Publikationen
  4. Medienmitteilungen
  5. *