Medienmitteilung

Urs Andres neuer Leiter der BEKB Köniz

Urs Andres (56) ist neuer Leiter der BEKB Köniz. Er folgt auf den langjährigen Leiter Roland Stalder, der nach 47 Jahren bei der BEKB in Pension geht. Für seine neue Funktion bringt Urs Andres gute Voraussetzungen mit: Er ist in Köniz aufgewachsen, wohnt in Bern und ist Leiter der Region Bern-Süd.

Publikationsdatum: 24.05.2017

Roland Stalder (links) übergibt seinem Nachfolger Urs Andres die Niederlassung der BEKB Köniz.

Am 1. Juli übernimmt Urs Andres die BEKB Köniz. Er folgt auf Roland Stalder, der den Standort seit 1994 geführt hat. Der eidg. dipl. Bankfachmann und Absolvent der Swiss Banking School ist seit 37 Jahren bei der BEKB. In dieser Zeit war er in verschiedenen Bereichen der BEKB tätig. Er hat leitende Funktionen im Privatkundengeschäft und in der Logistik bekleidet. Seit 2016 ist er Leiter der Region Bern-Süd und wird dies auch als Leiter der BEKB Köniz weiterhin bleiben.

Persönliche Beratung steht auch in Zukunft im Zentrum

Urs Andres verbrachte die ersten 25 Jahre seines Lebens in Köniz, bevor er nach Bern zog. Er ist gerne in der Natur und auf zwei Rädern unterwegs, sei dies mit Motorrad oder Fahrrad. Um die Finanzfragen der Kundschaft wird er sich mit sieben Mitarbeitenden kümmern. Er will das Bankgeschäft der BEKB in Köniz weiter ausbauen. Sein Rezept dafür definiert er wie folgt: «Roland Stalder hat die Niederlassung hervorragend geführt. Zusammen mit meinem Team setze ich alles daran, die Kundinnen und Kunden der BEKB auch weiterhin kompetent und persönlich zu beraten. Ich will unsere Kundschaft persönlich kennenlernen und mein Netzwerk in der Region erweitern.»

Eine Legende geht in den Ruhestand

Nach 47 Jahren Zugehörigkeit zur BEKB tritt Roland Stalder Ende Juni in den Ruhestand. Bereits seine kaufmännische Lehre absolvierte er bei der BEKB – und hat die Bank seither nie mehr verlassen. Zuerst als Kassier in verschiedenen Niederlassungen und danach als Assistent der Geschäftsleitung, übernahm Roland Stalder 1994 die Leitung der BEKB Köniz. Er freut sich auf die Zukunft und ist voller Pläne: «Ich werde mit meiner Familie mehr Zeit verbringen, zum Beispiel auf Wanderungen oder Kurzausflügen mit dem Cabrio. Ausserdem habe ich mir vorgenommen, wieder mehr Sport zu treiben.»

Gegenseitige Unterstützung und Vertrauen

In Erinnerung bleiben wird Roland Stalder der Akten-Zügeltag von der alten Eigerplatz- Niederlassung in den neuen Standort im Eigerhochhaus. Just in der Nacht vor dem Umzug wurde seine Tochter geboren – etwas verspätet und müde, aber überglücklich, war Roland Stalder dann trotzdem beim Zügeln dabei. «Gegenseitige Unterstützung im Team war mir immer sehr wichtig. In Köniz hat das super geklappt.» Er schaut dankbar auf 47 Jahre Zugehörigkeit zur BEKB zurück: «Dass die Kundinnen und Kunden uns ihr Vertrauen schenken, das fand ich sehr schön. Aus einigen Kundenbeziehungen sind sogar Freundschaften entstanden. » Seinem Nachfolger wünscht er alles Gute: «Ich habe ein gutes Gefühl, dass Urs Andres die BEKB Köniz erfolgreich weiterentwickeln wird.»

«Ja gärn-Tag» am Samstag, 10. Juni 2017

Anlässlich des Wechsels in der Leitung findet am Samstag, 10. Juni 2017 von 9 bis 12 Uhr ein «Ja gärn-Tag» statt, zu dem alle Könizerinnen und Könizer eingeladen sind. Das Team der BEKB Köniz freut sich auf viele Kontakte.

Die BEKB Köniz

Stapfenstrasse 1, 3098 Köniz
031 974 45 70; koeniz@bekb.ch

Öffnungszeiten:
Montag: 14.00 - 17.00 Uhr
Dienstag bis Freitag: 9.00 bis 12.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr.
Beratungsgespräche können von 07.00 – 19.00 Uhr oder nach Vereinbarung an anderen Terminen in der Bank oder am Kundendomizil geführt werden.

Breadcrumb Navigation | Title

  1. Home
  2. Die BEKB
  3. Publikationen
  4. Medienmitteilungen
  5. *