Medienmitteilung

BEKB lanciert Maestro-Karte mit Kontaktlosfunktion

Mit der neuen BEKB-Maestro-Karte können Beträge bis 40 Franken kontaktlos bezahlt werden. Damit wird das Bezahlen im Detailhandel einfacher und schneller, weil das Eintippen des PIN-Codes wegfällt. Die neue Funktion ist ab sofort bei allen neuen Maestro-Karten der BEKB verfügbar.

Publikationsdatum: 19.10.2016

Wer bisher mit der Maestro-Karte an der Ladenkasse bezahlte, musste seinen PIN-Code eingeben. Mit der neuen BEKB-Maestro-Karte mit dem Symbol der Kontaktlosfunktion geht das Bezahlen jetzt noch schneller: Wie bei der Kreditkarte können Beträge bis 40 Franken ohne PIN-Code bezahlt werden, indem die Karte an das Bezahlterminal gehalten wird. Dank der Kontaktlosfunktion wird der Betrag automatisch dem Konto belastet. Die Eingabe des PIN-Codes wird aus Sicherheitsgründen gelegentlich trotzdem verlangt.

Das kontaktlose Bezahlen funktioniert an Terminals mit dem Kontaktlossymbol. Dies ist in der Schweiz und auch weltweit vielerorts möglich. Kundinnen und Kunden wählen bei jedem Einkauf unter 40 Franken, ob sie kontaktlos bezahlen oder nicht. Auf Wunsch kann die Funktion deaktiviert werden.

Alle ab sofort verschickten Maestro-Karten der BEKB sind mit der Kontaktlosfunktion ausgestattet. Noch gültige Karten werden bei Verfall durch eine Karte mit der neuen Funktion ersetzt.

Breadcrumb Navigation | Title

  1. Home
  2. Die BEKB
  3. Publikationen
  4. Medienmitteilungen
  5. *