Medienmitteilung

Verena Probst wird neue Leiterin der BEKB-Region Lyss

Verena Probst (57) leitet ab 1. September 2016 die BEKB-Region Lyss. Gleichzeitig übernimmt sie auch die Führung der Niederlassung. Sie folgt auf Philipp Cossi (42), der als Leiter Operations nach Bern wechselt. Verena Probst bringt für ihre neue Aufgabe gute Voraussetzungen mit: Sie wohnt seit 30 Jahren in Finsterhennen und kennt die Bevölkerung als auch das regionale Bankgeschäft sehr gut.

Publikationsdatum: 23.08.2016

Philipp Cossi (links) übergibt seiner Nachfolgerin Verena Probst die Leitung der BEKB-Region Lyss. Rechts im Bild der BEKB-Marktgebietsleiter Nord, Marcel Oertle.

Verena Probst absolvierte eine Verwaltungslehre und war anschliessend auf verschiedenen Gemeinden tätig, unter anderem als Gemeindeschreiberin in Treiten. Die Bankerfahrung erlangte sie bei der AEK Aarberg, der Bank in Ins und seit 2001 bei der BEKB. Während acht Jahren leitete sie die BEKB-Niederlassung Ins und anschliessend sieben Jahre das Privatkundengeschäft in Biel. Seit Beginn dieses Jahres war sie Leiterin der neu geschaffenen Abteilung Privat- und Geschäftskunden in Biel. Per 1. September 2016 wird sie gleichzeitig die Leitung der BEKB-Region und der Niederlassung Lyss übernehmen. Zur Region gehören auch die Standorte Aarberg, Rapperswil und Ins. Verena Probst lobt ihren Vorgänger Philipp Cossi: «Ich bin stolz, von ihm die ausgezeichnet geführte Region Lyss übernehmen zu dürfen. Er hat der Bank ein sympathisches Gesicht gegeben und war ein perfekter Botschafter für die BEKB».

Eine Kennerin der Region

Verena Probst kennt die Mentalität der Bevölkerung von Lyss und Umgebung bestens, wohnt sie doch seit fast dreissig Jahren in Finsterhennen. Um die Finanzfragen der Kundinnen und Kunden wird sie sich in der Region zusammen mit rund 25 Mitarbeitenden kümmern. Sie will das Geschäft der BEKB in der Region Lyss weiter ausbauen. Ihr Rezept definiert sie wie folgt: «Zusammen mit meinem Team setze ich alles daran, dass sich die Kundinnen und Kunden der BEKB weiterhin wohlfühlen werden. Wir nehmen uns persönlich Zeit für deren Finanzanliegen, auch ausserhalb der normalen Büroarbeitszeit.» Verena Probst ist verheiratet und bezeichnet Wandern, Skifahren, Reisen und Kochen als Hobbys.

Neue Aufgabe in Bern

Der bisherige Leiter der Region Lyss, Philipp Cossi, ist seit 25 Jahren bei der BEKB. Nach der Banklehre war er in diversen Funktionen im Privat- und Firmenkundengeschäft tätig. Seit 2011 leitete er die Niederlassung und seit Beginn des Jahres die neu geschaffene Region Lyss. Per 1. September 2016 wechselt er als Leiter Operations nach Bern und wird dort rund 100 Mitarbeitende führen. Als Vizepräsident des Stiftungsrats der Pensionskasse der BEKB ist er mit der Bank eng verbunden. Er freut sich auf die Herausforderung in Bern: «Es wartet eine neue und spannende Aufgabe auf mich. Mit effizienten Lösungen unterstützen wir die Kundenberater in den Niederlassungen.» Philipp Cossi blickt auch mit einem guten Gefühl zurück: «Ich habe sehr gerne in Lyss gearbeitet. Zusammen mit einem motivierten Team ist es mir gelungen, die BEKB weiterzuentwickeln.» Ihm liegt seine Region weiterhin am Herzen und er freut sich für seine Nachfolgerin: «Ich wünsche Verena Probst alles Gute. Sie kennt Land und Leute bestens und wird sich voll für die Bank einsetzen.»

Die BEKB Lyss

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 0900 - 1200 und 1330 - 1700 Uhr.
Beratungsgespräche können von 07.00 bis 19.00 Uhr oder nach Vereinbarung an anderen Terminen in der Bank oder am Kundendomizil geführt werden. 
BEKB Lyss, Hauptstrasse 28, 3250 Lyss; 031 387 85 11, verena.probst@bekb.ch

«Ja gärn-Tag» am Samstag, 3. September 2016

Anlässlich des Wechsels in der Leitung findet am 3. September 2016 von 11 bis 15 Uhr ein «Ja gärn-Tag» statt, zu dem die Bevölkerung herzlich eingeladen ist. Ein spannendes Programm mit Bratwurst und Getränken sowie der musikalischen Unterhaltung der Steelband Lyss lädt zum angenehmen Verweilen ein. Das Team der BEKB freut sich auf viele Kontakte.

Breadcrumb Navigation | Title

  1. Home
  2. Die BEKB
  3. Publikationen
  4. Medienmitteilungen
  5. *