Medienmitteilung

Dividendenerhöhung und drei neue Verwaltungsratsmitglieder für die BEKB

Die Generalversammlung der BEKB fand am 17. Mai 2016 in Bern statt. Die Aktionärinnen und Aktionäre der BEKB wählten mit Dr. h.c. Eva Jaisli, Prof. Dr. Christoph Lengwiler und Dr. Jürg Rebsamen drei neue Mitglieder in den Verwaltungsrat. Antoinette Hunziker-Ebneter wurde als Präsidentin bestätigt. Die Eigentümer stimmten einer Dividendenerhöhung um 20 Rappen auf 6,00 Franken je Aktie zu.

Publikationsdatum: 17.05.2016

Am 17. Mai 2016 trafen sich 1'995 Aktionärinnen und Aktionäre in den Hallen der Bernexpo zur Generalversammlung der BEKB. Antoinette Hunziker-Ebneter, die Präsidentin des Verwaltungsrats, verwies auf das gute Jahresergebnis 2015, die strategischen Grundsätze und die nachhaltige Entwicklung. Die Bank ist mit über 500'000 Kundinnen und Kunden und rund 60'000 Aktionärinnen und Aktionären im Marktgebiet gut verankert. Hunziker beantragte im Namen des Verwaltungsrats eine Dividendenerhöhung um 20 Rappen auf 6,00 Franken, der die Eigentümer zustimmten. Die Ausschüttung auf dem Aktienkapital von 186,4 Millionen beträgt damit rund 56 Millionen Franken und erfolgt am 23. Mai 2016.

Erfreuliches Ergebnis

Hanspeter Rüfenacht, der Vorsitzende der Geschäftsleitung, präsentierte den Geschäftsgang des Jahres 2015. Der Jahresgewinn lag mit 131,3 Millionen Franken eine Million über dem Vorjahreswert. Die Bilanzsumme wuchs um 1,4 Milliarden auf 28,0 Milliarden. Die Kreditbeanspruchung nahm um 621 Millionen auf 20,2 Milliarden Franken zu. Die Kundengelder stiegen um 47 Millionen auf 22,2 Milliarden. Die BEKB verfügt mit ihrer hohen Eigenkapitalausstattung über ein solides Fundament. Ende 2015 betrug das Eigenkapital 1,6 Milliarden Franken, inklusive Reserven für allgemeine Bankrisiken 2,2 Milliarden Franken. Im Vergleich zur Eigenmittel-Zielgrösse der Finma von 150 Prozent weist die BEKB einen Eigenmitteldeckungsgrad von 243,4 Prozent aus. Damit ist die Bank ausgesprochen solid aufgestellt. Seit der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft 1998 hat die BEKB dem Kanton Bern Dividenden, Steuern und weitere Abgeltungen in der Höhe von über 1,8 Milliarden Franken überwiesen. Rüfenacht betonte, dass die Bank auch in Zukunft mit einer erfolgreichen Unternehmensführung ihren Beitrag zur eigenständigen Entwicklung der Region leisten will. Das Hauptziel bleibe es, der Volkswirtschaft im Marktgebiet eine gesunde und starke Bank zu erhalten.

Drei neue Verwaltungsratsmitglieder

Aufgrund der Amtszeitbeschränkung schieden Kathrin Anderegg-Dietrich, Prof. Dr. Rudolf Grünig und Dr. Rudolf Wehrli aus dem Verwaltungsrat aus. Als neue Mitglieder wählten die Aktionäre Dr. h.c. Eva Jaisli (CEO und Mitinhaberin der Firma PB Swiss Tools in Wasen im Emmental), Prof. Dr. Christoph Lengwiler (Leiter des Instituts für Finanzdienstleistungen Zug der Hochschule Luzern) und Dr. Jürg Rebsamen (selbständiger Berater für Informatik und Outsourcing im Bankenbereich).

Folgende Mitglieder des Verwaltungsrats wurden für ein Jahr wiedergewählt: Daniel Bloch, Antoinette Hunziker-Ebneter, Dr. h.c. Peter Siegenthaler, Dr. Rudolf Stämpfli und Peter Wittwer. Antoinette Hunziker-Ebneter wurde als Präsidentin des Verwaltungsrats für ein weiteres Jahr bestätigt. In den Vergütungsausschuss wurden Antoinette Hunziker-Ebneter (bisher), Daniel Bloch (neu) und Peter Wittwer (neu) gewählt.

Impressionen der Generalversammlung der BEKB sind in der Bildergalerie abrufbar.

Breadcrumb Navigation | Title

  1. Home
  2. Die BEKB
  3. Publikationen
  4. Medienmitteilungen
  5. *