Betriebsökologie und Klimaschutz

Vom verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen

Die BEKB setzt sich aktiv dafür ein, die Umwelt und das Klima zu schützen, den Wasser- und Stromverbrauch zu senken, den Geschäftsverkehr und Papierverbrauch zu reduzieren und damit für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen zu sorgen.

Ressourcenverbrauch und Emissionen

Ökologie

Die Reduktion der Umweltbelastung ist der BEKB ein wichtiges Anliegen. Um die Entwicklung zu messen, erstellt sie jährlich eine Ökobilanz (PDF, 162.9 KB). Die Bank hat ihren CO2-Ausstoss von 2007 bis 2015 um 28 Prozent gesenkt und will diesen bis 2019 um weitere 5 Prozent reduzieren (Details siehe Nachhaltigkeitsleitbild (PDF, 2 MB)). Ihr Engagement unterstreicht die BEKB zum Beispiel mit der Teilnahme am Programm der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) (PDF, 1.3 MB) oder bei der Klimaplattform der Wirtschaft.

Energie

Die BEKB beschafft ausschliesslich Fahrzeuge der besten Energieeffizienzklasse. Für den Kurierdienst in Bern steht ein Elektroauto im Einsatz, das mit sauberem Strom betankt wird: Die BEKB bezieht zu 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energiequellen, davon sind 500'000 kWh zertifizierter Ökostrom (Waterstar). Die energetische Effizienz der bankeigenen Liegenschaften wurde in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert.

Klimaneutral

Seit 2011 ist die BEKB klimaneutral: Sie kompensiert die verbleibenden Treibhausgas-Emissionen vollständig mit Reduktionsnachweisen (PDF, 1.4 MB) aus ihrem Wirtschaftsraum. Damit leistet die Bank nicht nur einen Beitrag für die Umwelt, sondern unterstützt auch das lokale Gewerbe.

Breadcrumb Navigation | Title

  1. Home
  2. Die BEKB
  3. Nachhaltigkeit
  4. Betriebsökologie und Klimaschutz