Medienmitteilung

Herzliche Einladung zu den BEKB-Nachhaltigkeitstagen

Vom 27. bis 29. August 2019 finden zum ersten Mal die BEKB-Nachhaltigkeitstage statt. Während drei Tagen können sich Nachhaltigkeitsinteressierte im Begegnungszentrum Bern-Bundesplatz mit Experten austauschen und wertvolle Tipps für ihren Alltag erhalten. Im Zentrum stehen die drei Sustainable Development Goals «Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen», «Hochwertige Bildung» und «Leben an Land». Rund um diese Themen werden in Zusammenarbeit mit Partnern Workshops veranstaltet und spannende Referate gehalten.

Publikationsdatum: 21.08.2019

Nachhaltigkeit ist seit Langem fest bei der BEKB verankert. Vom 27. bis 29. August 2019 veranstaltet sie deshalb zum ersten Mal die BEKB-Nachhaltigkeitstage. An den drei Tagen werden im Begegnungszentrum Bern-Bundesplatz Referate und Workshops zu den drei Sustainable Development Goals (SDG) «Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen», «Hochwertige Bildung» und «Leben an Land» angeboten. Daneben findet zudem jeden Tag von 8.00 bis 18.00 Uhr der «Nachhaltigkeitsmärit» statt, an dem Experten verschiedener Partnerorganisationen ihr Wissen mit den Besucherinnen und Besuchern teilen. Die BEKB-Nachhaltigkeitstage sind kostenlos und stehen allen Interessierten offen.

Mit Hanspeter Latour in der Natur unterwegs

An jedem Abend findet eine Expertenrunde zum jeweiligen Tagesthema statt. So stellen am ersten Tag zum SDG «Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen» die Gründer von «Suberi Aare» ihr Projekt vor. Die Jugendlichen sammeln jeweils sonntags den Müll am Aareufer auf und hoffen, damit auch andere Menschen für ihre Verantwortung gegenüber den Planeten sensibilisieren zu können. Am zweiten Tag zum SDG «Hochwertige Bildung» diskutieren Vertreter verschiedener Generationen und Milieus über die aktuelle Nachhaltigkeitsbewegung und die damit verbundenen Herausforderungen. Am letzten Tag zum SDG «Leben an Land» zeigt Ex-Fussballtrainer und Naturbeobachter Hanspeter Latour, wie er Biodiversität erlebt. Seit seiner Pensionierung beobachtet und fotografiert er in seiner Region freilebende Tiere.

Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen

Hauptpartner der BEKB-Nachhaltigkeitstage ist das UNESCO Welterbe Swiss-Alps Jungfrau-Aletsch. Daneben tragen verschiedene weitere Partnerorganisationen zu den Anlässen bei; zum Beispiel Netzwerk Schweizer Pärke, Centre for Development and Environment (Uni Bern), sanu und Aqua Viva. Nebst den Expertenrunden veranstalten die Organisationen den ganztätigen Nachhaltigkeitsmärit sowie mehrmals pro Tag Vorträge zu verschiedenen Themen. Dazu gehört zum Beispiel: «Fliessgewässer in Zeiten des Klimawandels», «Die Alpen – das Wasserschloss Europas» oder «Sprachkompass Mobilität: Wege zum massvollen Reisen». Auch für Kinder ist etwas dabei: Am Mittwochnachmittag, 28. August 2019, erzählt Beat Hugi das Familien-Bilderbuch «Du bist nicht allein, kleiner Aletschfloh», eine Geschichte über den Klimawandel in den Alpen für Klein und Gross ab vier Jahren.

BEKB fördert nachhaltige Entwicklung

Die BEKB-Nachhaltigkeitstage finden 2019 zum ersten Mal statt und sind ein Teil des Engagements der Bank für eine nachhaltige Entwicklung. Die BEKB hat Nachhaltigkeit als Unternehmenswert verankert und wurde schon mehrfach von verschiedenen unabhängigen Organisationen ausgezeichnet, zum Beispiel Anfang 2019 mit der Bestnote A im Klimarating des Carbon Disclosure Projects (CDP). Neben der Reduktion der Umweltbelastung definiert die BEKB in ihrem Nachhaltigkeitsleitbild auch Ziele zu ihrer sozialen Verantwortung. So leistet sie zum Beispiel einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung und Nachwuchsförderung. Rund zehn Prozent der Arbeitsplätze sind Ausbildungsplätze. Mit dem BEKB Förderfonds unterstützt sie zudem soziale und ökologische Projekte in den Kantonen Bern und Solothurn mit bis zu einer Million Franken pro Jahr.

Weiterführende Informationen

Breadcrumb Navigation | Title

  1. Home
  2. Die BEKB
  3. Publikationen
  4. Medienmitteilungen
  5. *