Zinsprognosen

Wie entwickeln sich die Hypothekarzinsen? Unsere Einschätzungen und Prognosen.

Nach einer langen Phase mit Negativzinsen hat sich das Zinsumfeld in der Schweiz in kurzer Zeit stark verändert. Als Reaktion auf die deutlich gestiegene Inflationsrate hat die Schweizerische Nationalbank (SNB) seit Anfang 2022 die Zinsen wiederholt angehoben. Knapp zwei Jahre nach der ersten Leitzinserhöhung hat sich die Inflationsrate in der Schweiz deutlich zurückgebildet. Entsprechend konnte die SNB im März 2024 vor der Eurozone und den USA ihren Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 1,5 Prozent senken.

Weitere Zinssenkungen im Jahr 2024 können nicht ausgeschlossen werden. Der Markt geht aktuell von einem Leitzins von 1 Prozent per Ende Jahr 2024 aus. Wir erachten einen Leitzins im Rahmen von 1,25 Prozent als angemessen. Die Inflationsrisiken im Ausland und die hohe Zinsdifferenz zu anderen Wirtschaftsräumen verhindern umfassendere Leitzinssenkungen. Dies wird sich auch auf die Hypothekarzinsen auswirken.

Beratungsgespräch vereinbaren

Wir beraten Sie individuell

Möchten Sie erfahren welche Zinssätze für Ihr gewünschtes Wohneigentum oder Ihre Firmenliegenschaft gelten? Wir beraten und informieren Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Beratungstermin vereinbaren

BEKB-Immobilienbarometer

Trotz höherer Hypothekarzinsen sind die Immobilienpreise im Kanton Bern im Jahr 2023 weiter angestiegen. Wie sich die Preise in den verschiedenen Berner Regionen entwickelt haben, können Sie in unserem halbjährlich publizierten Immobilienbarometer lesen.

Aktuelles Immobilienbarometer herunterladen(PDF, 435.5 KB)

Welche Hypothek eignet sich im aktuellen Zinsumfeld

In den nächsten Monaten rechnen wir mit einem Seitwärtstrend oder einem leichten Anstieg bei den mittel- bis langfristigen Zinsen. Für Hypothekarnehmerinnen und Hypothekarnehmer mit einer durchschnittlichen Risikobereitschaft eignen sich in solchen Zeiten die Kombination einer Geldmarkthypothek (SARON Rollover Hypothek) mit einer Festzinshypothek.

Die Festzinshypotheken sorgen für eine teilweise Absicherung gegen einen Zinsanstieg, zugleich erlaubt diese Kombination an Hypotheken bei allfälligen Zinssenkungen von tieferen Finanzierungskosten zu profitieren.

Eine Standardlösung gibt es aber nicht. Die «richtige» Hypothek ist immer individuell. Die Wahl ist davon abhängig, wie viel Sicherheit und Planbarkeit Sie bei der Eigenheimfinanzierung wünschen und wie gross das finanzielle Risiko ist, das Sie eingehen können. Nehmen Sie am besten frühzeitig Kontakt zu Ihrem Finanzcoach auf und lassen Sie sich beraten.

Unsere Hypotheken in der Übersicht

Unsere Eigenheimberatung

Suchen Sie nach dem richtigen Hypothekenmix für Ihr Eigenheim? Unsere Expertinnen und Experten unterstützen Sie gerne.

Beratungstermin vereinbaren

Häufige Fragen

Welchen Einfluss haben die Hypothekarzinsen auf die Immobilienpreise

Wann sinken die Zinsen in der Schweiz wieder?

Eine erste Leitzinssenkung ist im März erfolgt. Weitere Zinssenkungen sind nicht auszuschliessen. Wir gehen aktuell von einem Leitzins von 1,25 Prozent bis Ende 2024 aus. Deutlich tiefere oder sogar negative Leitzinsen erwarten wir aber in Bälde nicht.

Welchen Einfluss haben die Hypothekarzinsen auf die Immobilienpreise?

Die Immobilienpreise steigen in der ganzen Schweiz seit mehr als 20 Jahren fast ununterbrochen an. Diese Entwicklung war unter anderem eine Folge der historisch tiefen Zinsen in den 2010er-Jahren.

Mit den steigenden Zinsen kommen die Preise nun unter Druck, denn höhere Zinsen bedeuten auch höhere Finanzierungskosten. Das bremst die Nachfrage teilweise. Die Wertsteigerung von Wohneigentum hat sich entsprechend etwas verlangsamt. Das Wachstum bleibt aber positiv und wir erwarten keinen Einbruch der Immobilienpreise im Eigentum.

Was beeinflusst die Entwicklung der Hypothekarzinsen?

Die Leitzinsen der SNB sind die wichtigste Einflussgrösse für die kurzfristigen Hypothekarzinsen. Geldmarkthypotheken wie eine SARON Rollover Hypothek sind so konstruiert, dass sich ihre Zinssätze immer nahe um die aktuellen Leitzinsen bewegen.

Bei Festzinshypotheken dient der Anleihenmarkt als Orientierungsgrösse. Dieser widerspiegelt die Erwartungen der Marktteilnehmenden an die zukünftigen Zinsentwicklungen. Oft nehmen die Erwartungen die Entscheide der Nationalbank bereits vorweg.

Ihre Themen rund ums Eigenheim

Ob Sie auf der Suche nach einer geeigneten Finanzierungslösung oder bereits im Besitz eines Eigenheims sind: Folgende Themen könnten Sie interessieren – unsere Erfahrung und Expertise liefern wir gleich mit.

Breadcrumb Navigation | Title

  1. Home
  2. Privatkunden
  3. Hypotheken und Kredite
  4. Zinsprognose