Information

Information zu Überbrückungskrediten für Firmenkunden

Die Berner Kantonalbank AG (BEKB) steht ihren Firmenkunden auch angesichts der Coronavirus-Pandemie tatkräftig zur Seite und nimmt am Hilfsprogramm des Bundes zur Abfederung der wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus teil.

Ausgangslage

Der Bundesrat hat am 20. März 2020 ein Garantieprogramm mit Überbrückungskrediten für Unternehmen mit Liquiditätsengpässen beschlossen. Mit dem Programm im Gesamtumfang von bis zu 20 Milliarden Franken erhalten Unternehmen, die aufgrund der Corona-Situation in finanzielle Engpässe geraten sind, rasch und unkompliziert Unterstützung.

Die BEKB begrüsst diesen Schritt des Bundesrats, der auf einfachen Prozessen aufgebaut ist. Nachfolgend werden die Massnahmen beschrieben, mit welchen die Kundinnen und Kunden der BEKB unterstützt werden. Diese Massnahmen stützen sich auf die am 25. März 2020 im Detail vorgestellten Bundeshilfen ab.

Kredite

Es gibt zwei Arten von Überbrückungskrediten, welche jeweils rasch und unkompliziert gesprochen werden können:

COVID-19-KREDIT für Kunden mit einem Kreditbedarf bis zu 500'000 Franken

  • Kredit darf max. 10% des Umsatzes betragen
  • Zinssatz von 0.0%
  • Bürgschaft vom Bund zu 100%
  • Laufzeit: 60 Monate ab Auszahlung
  • Kredit ist rückzahlbar
  • Vorzeitige Rückzahlung ist jederzeit möglich

COVID-19-KREDIT-PLUS für Kunden mit einem Kreditbedarf über 500'000 Franken

  • Kredit darf max. 10% des Umsatzes betragen
  • Zinssatz von 0.5%
  • Bürgschaft vom Bund zu 85%
  • Maximale Kredithöhe von CHF 19.5 Millionen
  • Laufzeit: 60 Monate ab Auszahlung
  • Kredit ist rückzahlbar
  • Vorzeitige Rückzahlung ist jederzeit möglich

Die BEKB konzentriert sich bezüglich COVID-19-Überbrückungskredit ab sofort auf das vorerwähnte nationale Hilfspaket des Bundes. Mit der zuvor eingeführten Soforthilfe der BEKB für KMU im Rahmen von 50 Millionen Franken decken wir aber weiterhin Bedürfnisse unserer Kunden ab, welche vom Hilfspaket des Bundes nicht oder nur teilweise unterstützt werden.

Voraussetzungen für die Kreditsprechung

Die Bedingungen des Bundes sind unter covid19.easygov.swiss ersichtlich.

Vorgehen zur Kreditbeantragung

Besuchen Sie die Webseite covid19.easygov.swiss und folgen Sie den Anweisungen für die Einreichung eines Gesuches für einen Überbrückungskredit.

Liegt Ihr Bedarf bei einem Betrag bis 500'000 Franken? Senden Sie bitte die ausgefüllte Kreditvereinbarung unterzeichnet an Ihre Kundenberaterin oder Ihren Kundenberater oder an soforthilfe@bekb.ch.

Liegt Ihr Bedarf bei einem Betrag über 500'000 Franken? Senden Sie bitte die beiden ausgefüllten Dokumente (die Kreditvereinbarung sowie den Kreditantrag) unterzeichnet an Ihre Kundenberaterin oder Ihren Kundenberater oder an soforthilfe@bekb.ch.

Gerne treffen wir mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch die nötigen Abklärungen und leiten die erforderlichen Schritte für Ihre Finanzierung in die Wege.

Wird ihr Bedarf nicht oder nur teilweise durch das Hilfspaket des Bundes unterstützt? Dann wenden Sie sich bitte an Ihre Kundenberaterin oder Ihren Kundenberater oder an  soforthilfe@bekb.ch / 031 666 11 10.

Bei allgemeinen Fragen zum Vorgehen oder Unsicherheiten wenden Sie sich bitte an Ihre Kundenberaterin oder Ihren Kundenberater oder an soforthilfe@bekb.ch / 031 666 11 10 (Erreichbarkeit: Werktags von 08:00 bis 17:00 Uhr).

Breadcrumb Navigation | Title

  1. Home
  2. Auswirkungen der Coronavirus-Situation
  3. Information zu Überbrückungskrediten für Firmenkunden